Datenschutzerklärung – horizoom-panel.de

1. Vorbemerkung

Diese Datenschutzerklärung dient zur Aufklärung über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung Deiner Daten, insbesondere Deiner personenbezogenen Daten, durch die horizoom GmbH („Wir“ oder „uns“), wenn Du als Gast auf unsere Meinungsforschungsplattform unter der URL (Plattform) gehst und/oder wenn Du als Mitglied unsere Plattform nutzt.

Um die Lesbarkeit dieser Datenschutzerklärung zu vereinfachen, verzichten wir auf die Verwendung der weiblichen und/oder diversen Form. Die Verwendung der maskulinen Form ist geschlechtsneutral zu verstehen.

2. Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung

Wir nehmen den Schutz Deiner Daten sehr ernst, indem wir sämtliche anwendbaren Datenschutzgesetze, insbesondere die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und § 25 Abs. 1 TTDSG in Bezug auf gerätebezogene Informationen (z.B. Cookies) beachten. Als Besucher und Nutzer der Plattform bist Du die betroffene Person im Sinne der DSGVO.

3. Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

horizoom GmbH
Clayallee 288
14169 Berlin
E-Mail: datenschutz[at]horizoom-panel.de
Telefon Nr. : 030 - 27 99 19 07
www.horizoom-panel.de
Geschäftführer: Jonathan Heinemann, Malte Friedrich-Freksa, Rahel Bonhommet und Thomas Karstens
Registernummer: HRB 251251 B (Registergericht Berlin-Charlottenburg)
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE360759193

4. Datenschutzbeauftragter

Hergen Jenta
E-Mail: datenschutzbeauftragter[at]horizoom.de

5. Anwendungsbereich der DSGVO, Begriffserklärungen und Arten von personenbezogenen Daten

Die DSGVO schützt und regelt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von natürlichen Personen.

5.1 Der Begriff „personenbezogene Daten“ ist in Art. 4 Nr.1 DSGVO definiert:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

5.2 Es gibt verschiedene Arten von personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt):

  • - Bestandsdaten (z.B. Vorname, Nachname, Adresse)
  • - Kontaktdaten (z.B. Telefon Nr., E-Mail- Adresse)
  • - Nutzungsdaten (z.B. Informationen über Zugriffsdatum oder Zugriffsort auf eine bestimmte Website, Info über die besuchte(n) Websites, Interesse an bestimmten Inhalten durch z.B. Messung der Verweildauer auf einer bestimmten Website)
  • - Kommunikationsdaten (z.B. Geräte ID Nr., IP-Adresse)
  • - Profilierungsdaten (d.h. Daten über Deine persönliche Situation wie z.B. Ihr Bildungsweg oder Deine berufliche Tätigkeit)
  • - Besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Daten über die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen)

5.3 Der Begriff „Verarbeitung“ ist in Art. 4 Nr. 2 DSGVO definiert:

„Verarbeitung“ bedeutet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder einen andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung das Löschen oder die Vernichtung.

5.4 Weitere wichtige Begriffe im Zusammenhang mit dieser Datenschutzerklärung:

"Einwilligung" (Art. 4 Nr. 11 DSGVO) der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

„Profiling“ (Art. 4 Nr. 4 DSGVO) ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Personen zu analysieren oder vorherzusagen;

„Pseudonymisierung“ (Art. 4 Nr. 5 DSGVO) ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

„Auftragsverarbeiter“ (Art. 4 Nr. 8 DSGVO) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

"Verantwortlicher" (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

6. Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Deine personenbezogenen Daten dürfen durch uns nur verarbeitet werden, wenn und soweit eine Rechtsgrundlage dies explizit erlaubt. Als Rechtsgrundlagen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommen bei Nutzung unserer Plattform folgende in Betracht:

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO): Wir verarbeiten Daten nach expliziter und informierter Einwilligung des Nutzers zu einem oder mehreren spezifischen Zwecken.

Erforderliche Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO: Die Verarbeitung bestimmter Daten ist zur Erfüllung des Vertrages, den der Nutzer unserer Plattform mit uns abschließt (Mitgliedschaft), erforderlich. Nutzerdaten dürfen ebenfalls zur Durchführung vorvertraglicher Anfragen, die der Nutzer initiiert hat, durch uns verarbeitet werden.

Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (Art 6. Abs. 1 lit c DSGVO): Wir verarbeiten Daten zur Einhaltung gesetzlicher, regulatorischer oder administrativer Verpflichtungen. Nach Handels- und Steuerrecht erforderliche Information bewahren wir für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf (für Deutschland: 10 u 6 Jahre: §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 u 4, Abs. 4 HGB ; § 257 Abs. 1 Nr. 2, 3. Abs. 4 HGB) (für Österreich: 7 und 10 Jahre: § 312 Abs. 1 BAO).

Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO): die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht ihre Interessen (betroffenen Person) oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

7. Übersicht über die konkrete Datenverarbeitung

7.1 Besucher der Plattform (horizoom – panel.de)

Bei jedem Aufruf unserer Plattform horizoom-panel.de erfassen die Server und Applikationen automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden vorübergehend erhoben:

  • • Deine IP-Adresse
  • • Datum und Uhrzeit Deines Zugriffs auf die Seite
  • • Adresse der aufgerufenen Seite
  • • Adresse der zuvor besuchten Webseite (Referrer URL)
  • • Name und Version Deines Browsers/Betriebssystems (sofern übertragen)
  • • Cookies Abfrage: Zustimmung oder Ablehnung

Die Daten werden in den Logfiles unsere Systeme gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseiten, zur Störungsbeseitigung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

7.2 Mitglieder der Plattform (horizoom- panel)

Sofern Du Mitglied unserer Plattform werden möchtest, verarbeiten wir im Rahmen Deiner Registrierung und der sich anschließenden Nutzung der Plattform (z.B. Teilnahme an Umfragen) folgenden Daten:

7.2.1 Erforderliche Daten:

  • • Protokollierung der Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen sowie der Kenntnisnahme der Datenschutzbestimmungen,
  • • Protokollierung des Cookie-Consents (nähere Details unter Ziffer 11.2)
  • • Log-in Daten: Benutzername, Passwort und E-Mail-Adresse (einschließlich Double-Opt-In des Mitglieds, um sich auf der Webseite oder in der Applikation einloggen zu können;
  • • Vorname, Nachname, Postleitzahl, Postanschrift, Land
  • • Geburtsdatum zur Verifizierung des Mindestalters
  • • User ID: An jedes Mitglied vergeben wir eine individuelle User-ID, sobald Du Kontaktdaten eingegeben und unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert sowie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast. Die User-ID, die wir niemals an Dritte herausgeben, verknüpfen wir mit Deinen Registrierungsangaben, um Dich anhand der User ID in unserem System zu finden;
  • • Ggfs. die Werbekampagne, über die Du zur Plattform gekommen bist;
  • • Technische Charakteristika der Endgeräte, mit denen die Umfrageplattform genutzt wird bzw. der Verbindungen (z.B. IP-Adresse, IFAD, GAID);
  • • Angaben zum Punktestand und Prämien;
  • • IBAN (Beachte: eine Mitgliedschaft ist auch ohne IBAN Nr. möglich, jedoch ist für die Auszahlung der Belohnung mittels Banküberweisung die IBAN zwingend erforderlich).

Zwecke der Verarbeitung:

  • • Bereitstellung und Nutzung unserer Plattform
  • • Verwaltung Deiner Kontaktanfragen
  • • Benachrichtigungen (z.B. Punktegutschrift, Ausschüttung, Gewinn-Benachrichtigung)
  • • Administration zu Abrechnung und Ausschüttung
  • • Qualitätsprüfung und Sicherheitsmaßnahmen
  • • Bearbeitung Deiner Anfragen und Beschwerden
  • • Altersverifikation und Einholung der Einwilligung der Eltern für unter 16-Jährige.

Bitte beachte: Wenn Du es ablehnst oder versäumst, die erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen, ist eine Mitgliedschaft bei uns nicht möglich (Ausnahme IBAN Nr.: die Angabe ist nicht zwingend erforderlich).

Rechtsgrundlage: Art 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Die Erforderlichen Daten sind für die Erfüllung der Pflichten als Betreiber der Umfrageplattform gegenüber ihren Mitgliedern erforderlich.

Wenn Du Deine Mitgliedschaft beendest, was jederzeit möglich ist, werden Deine Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto (vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht) unverzüglich gelöscht.

7.2.2. Freiwillige Daten:

Darüber hinaus erheben, speichern und nutzen wir weitere Profilierungsmerkmale. Diese Angaben sind für Dich freiwillig. Deine freiwillig angegebenen Daten nutzen wir für die Zusammenstellung von geeigneten Mitgliedern für bestimmte Umfragen oder Studien, auf deren Basis wir Dir Einladungen zur Teilnahme an Umfragen oder Studien schicken.

Im Rahmen der Registrierung als Mitglied bitten wir Dich insbesondere um die Beantwortung von Fragen im Rahmen von zwei Umfragen: Die Umfrage „Das bin ich“, in der Fragen zu Deiner Person gestellt werden (z.B. Familienstand, Haushaltsgröße, Anzahl Kinder, sofern vorhanden, Geschlecht und die „Willkommensumfrage“. Die Beantwortung der Fragen ist freiwillig, da sämtliche Fragen übersprungen werden können, die Du nicht beantworten möchtest.

Die Fragen können auch sensible Daten wie Gesundheitsdaten oder religiöse Einstellungen enthalten.
Zwecke der Verarbeitung:

Deine Daten werden zu folgenden Zwecken gespeichert und verarbeitet:

  • • Einladungen zu Online-Umfragen oder Studien, auch entsprechend Deiner Profilangaben;
  • • Kommunikation und Information zur Umfrageplattform (z.B. Newsletter, Aktionen, Kontaktanfragen);
  • • Bereitstellung unseres Freunde-Empfehlen-Programm;
  • • Tracking (z.B. über Cookies) zur Optimierung der Nutzerfreundlichkeit (Webseite und App), zur Optimierung der Rekrutierung neuer Mitglieder sowie zur Bereitstellung unseres Leistungsangebotes im Rahmen der Werbewirkungsforschung;
  • • Reichweitenmessung (z.B. Erkennung wiederkehrender Besucher, Statistiken);
  • • Zielgruppenbildung zu Marketingzwecken;
  • • Durchführung von Verlosungen;

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der freiwilligen Angaben erfolgt auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO aufgrund Deiner ausdrücklichen und informierten Einwilligung zum jeweiligen Zweck. Du kannst diese Daten in Deinem Nutzerprofil jederzeit einsehen, löschen und ändern sowie der Nutzung dieser Angaben jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Wenn Du Deine Mitgliedschaft beendest, was jederzeit möglich ist, werden Deine freiwilligen Daten für die Zukunft unverzüglich gelöscht.

7.3 Verarbeitung der Daten von Mitgliedern bei Teilnahme an Markt- und Meinungsstudien oder Umfragen

Für die Durchführung von Markt- oder Meinungsstudien verarbeiten wir die erhobenen Daten in dem Maße, wie dies für die korrekte und bestmögliche Umsetzung solcher Studien erforderlich ist. Dabei laden wir per E-Mail und/oder Mobiltelefon-App-Benachrichtigung (Push-Nachricht) ein.

Die Teilnahme an Umfragen und Studien ist freiwillig.

Je nach Umfrage-Projekt werden sehr spezifische Zielgruppen gesucht. Zur besseren Auswahl zur Zielgruppe gehöriger Mitglieder als potenzielle Teilnehmer, führen wir von Zeit zu Zeit auch eigene Umfragen durch. Die dabei von unseren Mitgliedern erhobenen Daten werden getrennt von den Profildaten gespeichert und in pseudonymisierter Form, d.h. nur mit einer umfragebezogenen Teilnahmenummer versehen, ausgewertet. Mitglieder haben jedoch die Wahl, die bei unseren Studien erhobenen Daten ihrem Profil hinzufügen zu lassen, um uns in die Lage zu versetzen, sie zielgenauer für zukünftige Studien einladen zu können. Unser Ziel ist es, unsere Mitglieder möglichst nur zu für sie passenden Umfragen einzuladen, damit die Mitglieder eine gute Erfahrung haben.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der freiwilligen Angaben erfolgt auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO aufgrund Deiner ausdrücklichen und informierten Einwilligung zum jeweiligen Zweck.

7.4 Separate Speicherung von Profildaten und Umfrage-Daten

Die im Rahmen der Teilnahme an einer Umfrage oder Studie erhobenen personenbezogenen Daten eines Mitglieds werden stets getrennt von den Profildaten des Mitglieds verarbeitet und gespeichert, es sei denn das Mitglied hat ausdrücklich einer Zusammenführung der Daten zugestimmt (siehe oben unter 7.3.).

8. Weitergabe von Daten an Dritte

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Deine personenbezogenen Daten gegenüber anderen Personen oder Unternehmen offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Rechtsgrundlage: entweder wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie z.B. an Zahlungsdienstleister gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO oder aufgrund Deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Teilnahmenummer: Für jede Umfrage-Teilnahme wird durch uns aus Datensparsamkeitsgründen (privacy by design) für das an der Umfrage teilnehmende Mitglied eine umfragebezogene Teilnahmenummer generiert, die an den Kunden übertragen wird. Nach Projektende wird zu Zwecken der Incentivierung sowie zur Qualitätsprüfung diese Nummer vom Kunden an uns zurückgespielt. Nach Projektende ist jeder Kunde vertraglich dazu verpflichtet, die Teilnahmenummer bei sich zu löschen. Jedem Mitglied steht jederzeit zu, sich bei uns über die Identität eines Kunden einer Online-Umfrage per E-Mail an datenschutz@horizoom-panel.de zu informieren.

8.1 Durchführung von Umfragen durch externe Kunden (Dritte) ohne Weitergabe Deiner personenbezogenen Daten

Im Rahmen unseres Angebots bieten wir unseren Kunden (Partnern) u.a. an, sie im Zusammenhang mit ihren eigenen Umfragen oder Studien zu unterstützen. Dabei programmiert und hostet unser Kunde/Partner die Umfrage selbständig und auf eigene Verantwortung. Die Verantwortung für die Durchführung sowie die Datenerhebung dieser Umfragen liegt jeweils allein bei unserem Kunden.

In solch einem Fall stellen wir unserem Kunden/Partner über die Umfrageplattform lediglich die für die jeweilige Umfrage einmalig generierten Teilnahmenummern in Bezug auf unsere Mitglieder zur Verfügung, die dann durch uns zur Befragung eingeladen werden sollen. Wir behalten uns zudem vor, pseudonymisierte Einzelangaben (z.B. Alter, Geschlecht), die dem Kunden keinen Rückschluss auf ein bestimmtes Mitglied ermöglichen, an den Kunden weiterzuleiten. Der Kunde/Partner hat keinerlei Kenntnis, welches Mitglied an seiner Studie teilnimmt und ist zu keinem Zeitpunkt rechtlich und/oder durch anderweitige ihm zulässigerweise zur Verfügung stehende Informationen in der Lage, die betroffenen Personen (= Teilnehmer der Studie/Umfragen) zu identifizieren. Eine Weitergabe Deiner personenbezogenen Daten an Dritte findet hier somit zu keinem Zeitpunkt statt.

Unser Partner darf ohne Deine ausdrückliche Einwilligung für und im Rahmen der Umfrage keine personenbezogenen Daten verarbeiten. Sollte er dies dennoch beabsichtigen, verlangen wir von ihm, dass er vorab Deine Einwilligung einholt und alle erforderlichen Informationen über die angestrebte Verarbeitung der personenbezogenen Daten darlegt.

8.2 Programmierung und Hosting von Umfragen durch uns für einen externe Kunden ohne Weitergabe Deiner personenbezogenen Daten

Für den Fall, dass der Fragebogen von uns als Service für unsere Kunden programmiert, gehostet und durchgeführt wird, werden die Umfrage-Daten des jeweiligen Projekts nach dem Ende der Studie in pseudonymisierter Form, d.h. nur zusammen mit einer einmaligen umfragebezogenen Teilnahmenummer an unsere Kunden übermittelt. Der Kunde hat keinerlei Kenntnis, welche Mitglieder an seiner Studie teilnehmen, und ist zu keinem Zeitpunkt rechtlich und/oder durch anderweitige ihm zulässigerweise zur Verfügung stehende Informationen in der Lage, die betroffenen Personen (= Teilnehmer der Studie/Umfrage) zu identifizieren. Eine Weitergabe Deiner personenbezogenen Daten an Dritte findet hier somit zu keinem Zeitpunkt statt. Die im Rahmen einer Umfrage-Teilnahme erhobenen Daten verarbeiten wir stets getrennt von den Profildaten des Mitglieds. Nach Abschluss einer Umfrage löscht der Kunde diese Teilnahmenummer aufgrund vertraglicher Verpflichtung.

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit f.) DSGVO (berechtigtes Interesse) für die Pseudonymisierung Deiner Daten. Dies ist in unserem, aber vor allem in Deinem Interesse.

Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse) für den Fall, dass die an unsere Kunden weitergegebene Teilnahmenummer und/oder pseudonymisierten Umfrage-Daten als personenbezogene Daten eingestuft werden. Die Weitergabe liegt im berechtigten Interesse unserer Kunden und uns. Die berechtigten Interessen der Mitglieder überwiegen nicht, da die Mitglieder bei uns auf der Plattform sind, um möglichst viel an Umfragen und Studien teilzunehmen; das umfasst auch Studien und Umfragen Dritter. Es liegt sogar auch im berechtigten Interesse unserer Mitglieder, dass die Teilnahmenummer und pseudonymisierte Umfragedaten an unsere Kunden weitergegeben werden, weil sich die tatsächliche Chance an Umfragen und Studien teilzunehmen dadurch signifikant erhöht. Unabhängig davon ist jedoch davon auszugehen, dass die Weitergabe der Teilnahmenummern und der pseudonymisierten Umfragedaten an unsere Kunden nicht als Weitergabe personenbezogener Daten einzustufen ist und daher keiner Rechtsgrundlage bedarf. Nach der EUGH Rechtsprechung – Urt. V 26.04.2023 – T-557/20, gelten pseudonymisierte Daten, die an einen Datenempfänger übermittelt werden, nicht als personenbezogene Daten, wenn der Datenempfänger nicht über die Mittel verfügt, die betroffene Person zu re-identifizieren. So liegt es im Fall unserer Kunden/Partner.

8.3 Kundenrezensionen und Bewertungsverfahren
Wir nehmen an Rezensions- und Bewertungsverfahren teil, um unsere Leistungen zu evaluieren, zu optimieren und zu bewerben. Wenn Du uns über die beteiligten Bewertungsplattformen oder -verfahren bewerten oder anderweitig Feedback geben willst, gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäfts- oder Nutzungsbedingungen und die Datenschutzhinweise der Anbieter. Im Regelfall setzt die Bewertung zudem eine Registrierung bei den jeweiligen Anbietern voraus.
Um sicherzustellen, dass die bewertenden Personen tatsächlich unsere Leistungen in Anspruch genommen haben, übermitteln wir mit Deiner Einwilligung die hierzu erforderlichen Daten im Hinblick auf Dich und die in Anspruch genommene Leistung an die jeweilige Bewertungsplattform (einschließlich Name, E-Mail-Adresse r). Diese Daten werden alleine zur Verifizierung der Authentizität des Nutzers verwendet.

  • Verarbeitete Datenarten: Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Zwecke der Verarbeitung: Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular); Marketing.

Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).
Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:
Bewertungs-Widget: Wir binden in unser Onlineangebot sogenannte "Bewertungs-Widgets“ ein. Ein Widget ist ein in unser Onlineangebot eingebundenes Funktions- und Inhaltselement, das veränderliche Informationen anzeigt. Es kann z.B. in Form eines Siegels oder vergleichbaren Elements, zum Teil auch "Badge" genannt, dargestellt werden. Dabei wird der entsprechende Inhalt des Widgets zwar innerhalb unseres Onlineangebotes dargestellt, er wird aber in diesem Moment von den Servern des jeweiligen Widgets-Anbieters abgerufen. Nur so kann immer der aktuelle Inhalt gezeigt werden, vor allem die jeweils aktuelle Bewertung. Dafür muss eine Datenverbindung von der innerhalb unseres Onlineangebotes aufgerufenen Webseite zu dem Server des Widgets-Anbieters aufgebaut werden und der Widgets-Anbieter erhält gewisse technische Daten (Zugriffsdaten, inklusive IP-Adresse), die nötig sind, damit der Inhalt des Widgets an den Browser des Nutzers ausgeliefert werden kann. Des Weiteren erhält der Widgets-Anbieter Informationen darüber, dass Nutzer unser Onlineangebot besucht haben. Diese Informationen können in einem Cookie gespeichert und von dem Widgets-Anbieter verwendet werden, um zu erkennen, welche Onlineangebote, die am dem Bewertungsverfahren teilnehmen, von dem Nutzer besucht worden sind. Die Informationen können in einem Nutzerprofil gespeichert und für Werbe- oder Marktforschungszwecke verwendet werden;
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) für Mitglieder unserer Plattform und Einwilligung für Nicht-Mitglieder (Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO).

9. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern (Art. 28 DSGVO)

Für den Betrieb unserer Plattform nutzen wir verschiedene IT-Dienstleister. Unsere IT-Dienstleister sind Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO. Sie verarbeiten die Daten ausschließlich in unserem Auftrag und für unsere Zwecke, d.h. es erfolgt keine Weitergabe an einen Dritten im Sinne der DSGVO. Mit sämtlichen Dienstleistern haben wir entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge, die die Erfordernisse des Art. 28 DSGVO erfüllen, abgeschlossen.

Auftragsverarbeiter Tätigkeit Datenschutzrichtlinie
Matomo Funktionalität der Website, Mitgliederrekrutierung Verfügbar hier
Google Analytics / Google Tag Manager Funktionalität der Website, Mitgliederrekrutierung Verfügbar hier
Ingress Hosting, Umfragesoftware, E-Mail Versand Verfügbar hier
Ionos Hosting Verfügbar hier
Trustpilot Kundenrezension und Bewertungsverfahren Verfügbar hier
Saphir Agentur für Online-Rekrutierung Verfügbar hier
Zammad Ticketsystem: Kontaktanfragen sowie E-Mail-Empfang und Versand von Supportanfragen Verfügbar hier

Es kann vorkommen, dass wir auf Dienstleister/Auftragsverarbeiter zurückgreifen, die sich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden. Es kann daher zu Übertragungen von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums kommen. Diese Übertragungen erfolgen unter Einhaltung der geltenden Vorschriften, insbesondere nach Maßgabe von Art. 44 in Verbindung mit Art. 45 (Angemessenheitsbeschluss der EU Kommission), Art. 46 (Datenübermittlung vorbehaltlich geeigneter Garantien) oder Art. 47 (Verbindliche interne Datenschutzvorschriften) DSGVO.

10. Sicherheitsmaßnahmen

Es werden nach Maßgabe von Art. 32 DSGVO geeignete technische und organisatorische Maßnahmen eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung Deiner Daten in Übereinstimmung mit der DSGVO erfolgt, um Deine personenbezogenen Daten zu sichern und zu verhindern, dass diese von unbefugten Dritten eingesehen werden können. Zu den Maßnahmen gehören u.a. die Sicherung der Vertraulichkeit, die Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten, die Regelung des betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit sowie ihrer Trennung. Unsere Hosting Dienstleister IONOS und ingress sind nach ISO 27001 zertifiziert.

Wir gewährleisten die effektive Wahrnehmung Deiner Rechte, die Löschung von Daten und Reaktionen bei Gefährdung von Daten. Auch beachten wir den Schutz Deiner Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend Art. 25 DSGVO.

Für einen bestmöglichen Schutz Deiner Daten wird unsere Plattform über eine gesicherte SSL-Verbindung zwischen dem Server des horizoom-Panels und dem Browser des Mitglieds übermittelt. Wir verwenden ein Rechteverwaltungssystem, interne Verschlüsselung und nutzen ausschließlich zertifizierte Serverbetreiber für eine hohe Datensicherheit. Alle Daten werden, sofern nichts anderes in dieser Datenschutzerklärung angegeben ist, ausschließlich auf Servern innerhalb der Europäischen Union (EU) gespeichert.

11. Einsatz von Cookies

Wir verarbeiten Cookies oder Web-Beacons auf Grundlage Deiner Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) oder in Bezug auf Cookies, die für den Betrieb unserer Plattform technisch erforderlich sind (z.B. Sprachversion Cookies), auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO). Unabhängig davon, ob die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder unseres berechtigten Interesses erfolgt, hast Du jederzeit die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen und der Verarbeitung der Cookies zu widersprechen (Opt-Out-Möglichkeit).

11.1 Definition Cookies und Tracking

Cookies sind kleine Textdateien, die im Zwischenspeicher des Internet-Browsers, auf dem Computer oder mobilen Endgerät, abgelegt werden. Cookies ermöglichen eine Wiedererkennung eines Gerätes, ggf. auch über verschiedene Webseiten hinweg. Cookies enthalten keine persönlichen Daten, sie dienen der erwarteten Funktionsfähigkeit sowie der Benutzerfreundlichkeit unserer Plattform sowie ermöglichen dieser die Erfassung statistischer Daten zum Zweck der Optimierung unserer Plattform. Einige der verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht (Session-Cookies), andere Cookies bleiben auf dem Endgerät des Mitglieds und ermöglichen uns oder Partnerunternehmen, den Browser des Mitglieds beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Dasselbe gilt für Web-Beacons, das sind kleine Grafikdateien (Pixel) die zur Erfassung des Nutzungsverhaltens eingesetzt werden können. Cookies und Web-Beacons stellen ein wichtiges Hilfsmittel dar, um unsere Plattform und die Umfragen fortlaufend optimieren zu können.

11.2 Verwendete Cookies und Tracker

Die im Folgenden beschriebenen Arten von Cookies und Trackern werden entweder durch uns, unsere Dienstleister oder Partner gespeichert.

11.2.1 Notwendige Cookies

Funktionale und Sicherheits-Cookies sind zwingend für den einwandfreien Ablauf unserer Plattform (Website oder die Applikation) und unsere Services erforderlich sowie unter Sicherheitsaspekten essenziell. Ohne diese Cookies ist keine einwandfreie Nutzung möglich:

Um unseren Mitgliedern den Zugang zu verschiedenen Online-Befragungen ermöglichen zu können und ihnen im Gegenzug dafür Punkte und Lose geben zu können, die gegen Prämien eingetauscht werden können, müssen bestimmte Kriterien (z.B. vollständige und wahrheitsgemäße Teilnahme an einer Umfrage) durch das Mitglied erfüllt werden. Um die Erfüllung dieser Kriterien feststellen zu können, werden insbesondere Cookies benötigt, die auf dem Endgerät des Mitglieds, mit dem an den Umfragen teilgenommen wird, gespeichert werden. Dazu muss das Mitglied im Zuge der Anmeldung seine Einwilligung geben. Ohne diese Zustimmung kann keine Mitgliedschaft und/oder Umfrage-Teilnahme erfolgen. Um die Speicherung dieser Cookies abzulehnen, muss ein Mitglied sein Nutzerkonto löschen (hier klicken) oder per E-Mail an datenschutz@horizoom-panel.de oder durch Zusendung eines Briefes per Einschreiben an die horizoom GmbH, Clayallee 288, 14169 Berlin Widerspruch einlegen.

11.2.2 Statistische Cookies

Statistische Cookies werden eingesetzt, um Informationen über die Nutzung unserer Plattform zu sammeln und zu analysieren, um das Angebot entsprechend zu optimieren und weiterzuentwickeln. Diese Cookies werden nur dann auf dem Endgerät des Mitglieds gespeichert, wenn uns das Mitglied vorher ausdrücklich seine Zustimmung gegeben hat. Es werden hierzu die Dienste von Google Analytics 4 sowie Cookies und/oder Tracker unserer Partner im Rahmen des Online-Marketing (siehe auch Online-Marketingmaßnahmen unter Ziffer 12), um eine Überprüfung der Anzahl der neu angeworbenen Personen vorzunehmen, genutzt. Diese Tracker werden nur in das Registrierungsformular eingefügt, das dem Registrierungspartner gewidmet ist.

Google Analytics wird von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf dem Endgerät des Mitglieds gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert. Auf der horizoom-Website greift die IP-Anonymisierung: Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung, welche wir mit der Google Inc. geschlossen haben, erstellt diese mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen.

Soweit Du als Mitglied unserer Plattform der Nutzung der Tracking Technologie von Google Analytics zustimmst, werden beim Einsatz personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden. Die USA sind kein sicherer Drittstaat, in dem kein mit EU-Standards vergleichbares Datenschutzniveau besteht. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Deine personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Dir hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen.

Mit Deiner Einwilligung verwenden wir die Analyse Software Matomo zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung unserer Plattform/Websites. Hierzu werden Cookies eingesetzt. Die dadurch erhaltenen Informationen über die Plattform/Websitenutzung werden in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst. Eine Weitergabe der erfassten Daten an Dritte erfolgt nicht. Die IP-Adressen werden anonymisiert (IPMasking), sodass eine Zuordnung zu einzelnen Nutzern nicht möglich ist.
Rechtsgrundlage: § 25 Abs. 1 TTDSG
Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Du die Cookies in Deinem Browser löschst oder Deine Datenschutzeinstellungen änderst.

Nachfolgend eine vollständige Liste dieser Cookies:

11.3. Speicherdauer: Im Hinblick auf die Speicherdauer werden die folgenden Arten von Cookies unterschieden:

Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und sein Endgerät (z.B. Browser oder mobile Applikation) geschlossen hat.
Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Endgerätes gespeichert. So können beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können die mit Hilfe von Cookies erhobenen Daten der Nutzer zur Reichweitenmessung verwendet werden. Sofern wir Nutzern keine expliziten Angaben zur Art und Speicherdauer von Cookies mitteilen (z. B. im Rahmen der Einholung der Einwilligung), sollten Nutzer davon ausgehen, dass Cookies permanent sind und die Speicherdauer bis zu zwei Jahre betragen kann.

11.4. Allgemeine Hinweise zum Widerruf und Widerspruch (Opt-Out):

Nutzer können die von ihnen abgegebenen Einwilligungen jederzeit widerrufen und zudem einen Widerspruch gegen die Verarbeitung entsprechend den gesetzlichen Vorgaben im Art. 21 DSGVO einlegen. Nutzer können ihren Widerspruch auch über die Einstellungen ihres Browsers erklären, z.B. durch Deaktivierung der Verwendung von Cookies (wobei dadurch auch die Funktionalität unserer Online-Dienste eingeschränkt sein kann). Ein Widerspruch gegen die Verwendung von Cookies zu Online-Marketing-Zwecken kann auch über die Websites https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden.
Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

11.5 Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Verarbeitung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung:
Wir setzen ein Verfahren zum Cookie-Einwilligungs-Management ein, in dessen Rahmen die Einwilligungen der Nutzer in den Einsatz von Cookies, bzw. der im Rahmen des Cookie-Einwilligungs-Management-Verfahrens genannten Verarbeitungen und Anbieter eingeholt sowie von den Nutzern verwaltet und widerrufen werden können. Hierbei wird die Einwilligungserklärung gespeichert, um deren Abfrage nicht erneut wiederholen zu müssen und die Einwilligung entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung nachweisen zu können. Die Speicherung kann serverseitig und/oder in einem Cookie (sogenanntes Opt-In-Cookie, bzw. mithilfe vergleichbarer Technologien) erfolgen, um die Einwilligung einem Nutzer, bzw. dessen Gerät zuordnen zu können. Vorbehaltlich individueller Angaben zu den Anbietern von Cookie-Management-Diensten, gelten die folgenden Hinweise: Die Dauer der Speicherung der Einwilligung kann bis zu zwei Jahren betragen. Hierbei wird ein pseudonymer Nutzer-Identifikator gebildet und mit dem Zeitpunkt der Einwilligung, Angaben zur Reichweite der Einwilligung (z. B. welche Kategorien von Cookies und/oder Diensteanbieter) sowie dem Browser, System und verwendeten Endgerät gespeichert;
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

Cookiebot: Cookie-Einwilligungs-Management; Dienstanbieter: Cybot A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark; Website: https://www.cookiebot.com/de; Datenschutzerklärung: https://www.cookiebot.com/de/privacy-policy/; Weitere Informationen: Gespeicherte Daten (auf dem Server des Dienstleisters): Die IP-Nummer des Nutzers in anonymisierter Form (die letzten drei Ziffern werden auf 0 gesetzt), Datum und Uhrzeit der Zustimmung, Browserangaben, die URL, von der die Zustimmung gesendet wurde, Ein anonymer, zufälliger und verschlüsselter Schlüsselwert; der Einwilligungsstatus des Nutzers.

Google Analytics 4: Wir verwenden Google Analytics zur Messung und Analyse der Nutzung unseres Onlineangebotes auf der Grundlage einer pseudonymen Nutzeridentifikationsnummer. Diese Identifikationsnummer enthält keine eindeutigen Daten, wie Namen oder E-Mail-Adressen. Sie dient dazu, Analyseinformationen einem Endgerät zuzuordnen, um zu erkennen, welche Inhalte die Nutzer innerhalb eines oder verschiedener Nutzungsvorgänge aufgerufen haben, welche Suchbegriffe sie verwendet haben, diese erneut aufgerufen haben oder mit unserem Onlineangebot interagiert haben. Ebenso werden der Zeitpunkt der Nutzung und deren Dauer gespeichert, sowie die Quellen der Nutzer, die auf unser Onlineangebot verweisen und technische Aspekte ihrer Endgeräte und Browser. Dabei werden pseudonyme Profile von Nutzern mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräte erstellt, wobei Cookies eingesetzt werden können. In Analytics werden Daten zum geografischen Standort auf höherer Ebene bereitgestellt, indem die folgenden Metadaten anhand der IP-Suche erfasst werden: „Stadt“ (und der abgeleitete Breiten- und Längengrad der Stadt), „Kontinent“, „Land“, „Region“, „Subkontinent“ (und die ID-basierten Entsprechungen). Um den Schutz der Nutzerdaten in der EU zu gewährleisten, empfängt und verarbeitet Google alle Nutzerdaten über Domains und Server innerhalb der EU. Die IP-Adresse der Nutzer wird nicht protokolliert und standardmäßig um die letzten beiden Ziffern gekürzt. Die Kürzung der IP-Adresse findet auf EU-Servern für EU-Nutzer statt. Außerdem werden alle sensiblen Daten, die von Nutzern in der EU erhoben werden, gelöscht, bevor sie über EU-Domänen und -Server erfasst werden; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland;
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Website: https://marketingplatform.google.com/intl/de/about/analytics/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://business.safety.google/adsprocessorterms/; Standardvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://business.safety.google/adsprocessorterms; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated; Weitere Informationen: https://privacy.google.com/businesses/adsservices (Arten der Verarbeitung sowie der verarbeiteten Daten).

Google Analytics im Einwilligungsmodus: Im Zustimmungsmodus werden personenbezogene Daten der Nutzer von Google zu Mess- und Werbezwecken verarbeitet, je nach Einwilligung der Nutzer. Die Einwilligung wird von den Nutzern im Rahmen unserer Online-Dienste eingeholt. Fehlt die Einwilligung der Nutzer gänzlich, so werden die Daten nur auf aggregierter (d.h. nicht einzelnen Nutzern zugeordneter und zusammengefasster) Ebene verarbeitet. Umfasst die Einwilligung nur die statistische Messung, werden keine personenbezogenen Daten der Nutzer für die Anzeigenschaltung oder die Messung des Werbeerfolgs (sog. "Konversion") verarbeitet;
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Website: https://support.google.com/analytics/answer/9976101?hl=de.

12. Online-Marketingmaßnahmen für die Mitgliedergewinnung

Im Rahmen der Mitgliedergewinnung über Online-Marketingmaßnahmen verarbeiten wir im Falle Deiner Einwilligung personenbezogene Daten (über unseren Dienstleister Saphir, siehe oben unter Ziffer 9). Dafür werden Nutzerprofile angelegt und in einer Datei gespeichert oder ähnliche Verfahren genutzt, mit deren Hilfe relevante Angaben zu einem Nutzer gespeichert werden. Zu diesen Angaben können z.B. besuchte Webseiten, genutzte Onlinenetzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das genutzte Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Es werden hier ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse), um Sie als Nutzer zu schützen. Generell werden im Rahmen des Onlinemarketingverfahren keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als Betreiber von der Plattform sowie auch die Anbieter der Onlinemarketingverfahren kennen die tatsächliche Identität der Nutzer nicht, sondern nur die in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Die Angaben in den Profilen werden im Regelfall über Cookies oder ähnliche Verfahren gespeichert. Diese Cookies können später generell auch auf anderen Webseiten, die dasselbe Onlinemarketingverfahren einsetzen, ausgelesen und zu Zwecken der Darstellung von Inhalten analysiert als auch mit weiteren Daten ergänzt und auf dem Server des Onlinemarketingverfahrensanbieters gespeichert werden.

Wir erhalten grundsätzlich nur aggregierte Informationen zu den Werbeanzeigen. Über Konversionsmessungen kann analysiert werden, welche Onlinemarketingmaßnahmen zu einer Konversion geführt haben, d.h. zu einer Neuregistrierung. Diese Analyse wird nur zur Erfolgsmessung der Marketingmaßnahmen eingesetzt.

Rechtsgrundlage: Die Nutzung Ihrer pseudonymisierten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO aufgrund Deiner ausdrücklichen und informierten Einwilligung zum jeweiligen Zweck.

13. Zugriff auf personenbezogene Daten

Auf die personenbezogenen Daten eines Mitglieds können die folgenden Personen Zugriff haben: Unsere Mitarbeiter, die Zugriff auf diese Daten haben müssen (nur auf need to know Basis) sowie Mitarbeiter unserer Auftragsverarbeiter und ggfs. Sonstiger Dienstleister (einschließlich Wirtschaftsprüfer, Rechnungsprüfer, IT-Entwicklungsunternehmen) (auf „need to know basis“).

14. Kommunikation und Kontaktaufnahme

Wenn uns ein Mitglied kontaktiert, z.B. per Kontaktformular oder E-Mail, werden die Angaben verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und möglicher angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Verarbeitete Datenarten können Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern) sowie Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben) unserer Mitglieder sein.

Eingesetzter Dienstleister: Zammad https://zammad.com/de/; Zammad GmbH, Marienstraße 18, 10117 Berlin. Datenschutzerklärung: https://zammad.com/de/unternehmen/datenschutz

15. Gewinnspiele, Verlosungen und Spenden

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Mitglieder im Rahmen der Teilnahme an Gewinnspielen nur soweit die Verarbeitung zur Bereitstellung, Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels vertraglich erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO), die Mitglieder in die Verarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) oder die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen dient (Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO). Letzteres ist der Fall zur Gewährleistung der Sicherheit des Gewinnspiels oder zum Schutz unserer Interessen vor Missbrauch. Dafür erfassen wir möglicherweise IP-Adressen bei Einreichung von Gewinnspielbeiträgen. Die im Rahmen des Gewinnspiels erfassten Daten der Mitglieder werden sofort gelöscht, sobald das Gewinnspiel beendet ist und die Daten nicht mehr erforderlich sind, um die Gewinner zu informieren. Grundsätzlich werden die Daten der Mitglieder spätestens 6 Monate nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Daten der Gewinner können länger einbehalten werden um etwaige Rückfragen zu den Gewinnen beantworten oder um die Gewinnleistungen erfüllen zu können (bis zu drei Jahren).

16. Präsenzen in Sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten.
Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte.
Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.
Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.
Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation; Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular); Marketing.
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Instagram: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Meta Platforms Irland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.instagram.com; Datenschutzerklärung: https://instagram.com/about/legal/privacy.

Facebook-Seiten: Profile innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook - Wir sind gemeinsam mit Meta Platforms Ireland Limited für die Erhebung (jedoch nicht die weitere Verarbeitung) von Daten der Besucher unserer Facebook-Seite (sog. "Fanpage") verantwortlich. Zu diesen Daten gehören Informationen zu den Arten von Inhalten, die Nutzer sich ansehen oder mit denen sie interagieren, oder die von ihnen vorgenommenen Handlungen (siehe unter „Von dir und anderen getätigte und bereitgestellte Dinge“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy), sowie Informationen über die von den Nutzern genutzten Geräte (z. B. IP-Adressen, Betriebssystem, Browsertyp, Spracheinstellungen, Cookie-Daten; siehe unter „Geräteinformationen“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Facebook-Datenrichtlinie unter „Wie verwenden wir diese Informationen?“ erläutert, erhebt und verwendet Facebook Informationen auch, um Analysedienste, so genannte "Seiten-Insights", für Seitenbetreiber bereitzustellen, damit diese Erkenntnisse darüber erhalten, wie Personen mit ihren Seiten und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben mit Facebook eine spezielle Vereinbarung abgeschlossen ("Informationen zu Seiten-Insights", https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der insbesondere geregelt wird, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook beachten muss und in der Facebook sich bereit erklärt hat die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Facebook richten). Die Rechte der Nutzer (insbesondere auf Auskunft, Löschung, Widerspruch und Beschwerde bei zuständiger Aufsichtsbehörde), werden durch die Vereinbarungen mit Facebook nicht eingeschränkt. Weitere Hinweise finden sich in den "Informationen zu Seiten-Insights" (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data); Dienstanbieter: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Standardvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum; Weitere Informationen: Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeit: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Die gemeinsame Verantwortlichkeit beschränkt sich auf die Erhebung durch und Übermittlung von Daten an Meta Platforms Ireland Limited, ein Unternehmen mit Sitz in der EU. Die weitere Verarbeitung der Daten liegt in der alleinigen Verantwortung von Meta Platforms Ireland Limited, was insbesondere die Übermittlung der Daten an die Muttergesellschaft Meta Platforms, Inc. in den USA betrifft (auf der Grundlage der zwischen Meta Platforms Ireland Limited und Meta Platforms, Inc. geschlossenen Standardvertragsklauseln).

17. Rechte nach der DSGVO

Jedem Nutzer und/oder Mitglied stehen gemäß DSGVO folgende Rechte in Bezug auf die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu:

  • • Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO
  • • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  • • Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) nach Art. 17 DSGVO
  • • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • • Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
  • • Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO
  • • Für uns zuständige Aufsichtsbehörde:

    Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Alt-Moabit 59-61
    10555 Berlin
    Eingang: Alt-Moabit 60


    Tel.: +49 30 13889-0
    Fax: +49 30 2155050
    mailbox@datenschutz-berlin.de

18. Speicherdauer/Löschung

Die Speicherdauer beschränken wir auf ein absolutes Minimum. Deine Daten werden nur so lange von uns gespeichert, wie diese für die Vertragsabwicklung oder den jeweiligen Zweck, erforderlich sind. Die von uns verarbeiteten Daten werden gelöscht, sobald die zur Verarbeitung benötigten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (z.B. der Zweck der Verarbeitung). Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere gesetzlich notwendige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet (z.B. Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen).

19. Änderung der Datenschutzrichtlinien

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen und Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, sofern diese Änderungen oder Anpassungen stets den aktuellen gesetzlichen Standards entsprechen. Alle Änderungen an der Datenschutzerklärung werden auf der Plattform veröffentlicht. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für externe Links, bzw. Internetangebote Dritter.

20. Berufsgrundsätze

Aus Überzeugung halten wir uns zudem ausnahmslos an die Berufsgrundsätze des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (ADM) www.adm-ev.de, den Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) www.bvm.org, sowie den internationalen Kodex ICC/ESOMAR für die Markt- und Sozialforschung www.esomar.org.

Diese sind zum Zeitpunkt der Erstellung dieser AGB zu finden unter:

Stand 01. Juni 2023